ANFRATEC Hard- und Software Vertriebs GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen PDF Drucken E-Mail

der ANFRATEC Hard- und Software Vertriebs GmbH

1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe die bei der Firma ANFRATEC Hard- und Software Vertriebs GmbH und in ihrem Onlineshop getätigt werden. Abweichende Bedingungen des Kunden von unseren Geschäftsbedingungen erkennen wir nicht an, auch wenn wir diesen Bedingungen nicht ausdrücklich widersprechen.

2. Angebote, Zustandekommen des Vertrages

Alle von uns erstellten Angebote sind freibleibend.Mit der Bestellung der Ware auf elektronischem Wege, werden wir den Zugang der Bestellung dem Kunden unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt dabei noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Ein Vertragsabschluss erfolgt erst mit einer entsprechenden Auftragsbestätigung bzw. mit der Auslieferung der Ware. Unserer Angebote richten sich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ausschließlich an Kunden mit einem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Alle Preisangaben beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, Liefer- und Versandkosten fallen zusätzlich an, die im Rahmen der entsprechenden, konkreten Angebote gesondert ausgewiesen werden.

3. Lieferfristen, Höhere Gewalt, Rücktritt

Lieferfristen und Termine sind nur dann verbindlich, wenn sie durch uns, die Firma ANFRATEC Hard- und Software Vertriebs GmbH Schmalkalden, ausdrücklich und schriftlich und auch dem Kunden gegenüber als verbindlich gekennzeichnet sind. Im Falle höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer, außer-gewöhnlicher und unverschuldeter Umstände, z. B. Betriebsstörungen durch Feuer, Wasser und ähnliche Umstände, Ausfall von Produk- tionsanlagen und Maschinen, Streik und Aussperrung, Mangel an Material, Energie, Transport- möglichkeiten verlängert sich die Lieferzeit um eine angemessene Zeit, wenn wir an der rechtzeitigen Erfüllung unserer Lieferverpflichtungen durch diese Umstände gehindert werden. Für den Fall der Leistungsverhinderung von mehr als einem Monat sind sowohl wir als auch der   Kunde berechtigt, bezüglich der in Verzug befindlichen Lieferung, vom Vertrag zurückzutreten. Bei Nichteinhaltung eines Liefertermins aus anderen als den unter Punkt 3. genannten Gründen, kann der Kunde vom Vertrag zurück treten. Das Rücktrittsrecht des Kunden setzt voraus, dass er uns schriftlich eine angemessene Nachlieferfrist von mindestens 2 Wochen gesetzt hat. Sollte danach der Kunde vom Vertrag zurück treten, werden bereits vom Kunden gezahlte Beträge von uns uverzüglich erstattet.

4. Transport, Gefahrenübergang, Annahmeverzug

Bei Lieferungen an Unternehmer erfolgt der Gefahrenübergang an den Kunden mit der Übergabe der Ware an das Transportunternehmen. Dies gilt auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen oder wir zusätzliche Leistungen, wie Transportkosten oder Anlieferungen, übernommen haben. Bei Lieferungen an Privatpersonen geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung erst mit der Übergabe der Ware auf den Kunden über.Der Übergabe steht es gleich, auch wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist. Befindet sich der Kunde im Annahmeverzug, sind wir berechtigt, nach Ablauf einer Nachfrist von 14 Tagen, die Erfüllung des Vertrages abzulehnen und Schadensersatz zu verlangen. Transportversicherungen werden wir nur auf besondere schriftliche Anweisung des Kunden und auf seine Rechnung abschließen.

5. Zahlung, Zahlungsverzug, Zurückbehaltungsrechte

Die Bezahlung der Waren ist wahlweise in bar bei Abholung, per Vorkasse oder per PayPal möglich. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen. Bei Bezahlung per Vorkasse hat der Kunde den vollen Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwendungszwecks innerhalb von 7 Tagen nach Bestelleingang auf unser Konto zu überweisen. Unabhängig von der gewählten Zahlungsart erhält der Kunde zusammen mit der Lieferung eine Rechnung.Eine Aufrechnung des Käufers ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässig. Die Zurückhaltung von Zahlungen durch den Käufer wegen Gegenansprüchen aus anderen Vertrags-verhältnissen ist ausgeschlossen.

6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zu Bezahlung aller Forderungen aus der Geschäfts-verbindung mit dem Käufer Eigentum des Verkäufers. Sie darf nur im ordnungsgemäßen Geschäftsgang, entweder gegen Barzahlung oder unter Weitergabe des Eigentumsvorbehaltes veräußert werden. Ist der Käufer eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich rechtliches Sondervermögen oder Kaufmann, bei dem der Vertrag zum Betriebe seines Handelsgewerbes gehört, gilt der Eigentumsvorbehalt auch für alle Forderungen, die der Verkäufer aus laufenden Geschäftsbeziehungen gegenüber dem Käufer hat. Hat der Käufer auf vom Verkäufer gelieferten, noch in dessen Eigentum stehenden Datenträgern Daten aufgenommen, so bleibt das Eigentum des Verkäufers hiervon unberührt.
Der Käufer tritt hiermit bis zur völligen Tilgung aller Forderungen des Verkäufers gegen ihn aus Warenlieferungen oder sonstigen Leistung die ihm aus der Veräußerung entstehenden Forderungen in voller Höhe mit allen Nebenrechten an diesen ab. Der Käufer bleibt bis zum Einzug dieser Forderungen berechtigt, jedoch nur solange er seine Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer erfüllt. Eingezogene Beträge hat er sofort abzuführen, soweit die Forderungen des Verkäufers  fällig sind. Auf Verlangen des Käufers gibt der Verkäufer die nach vorstehenden Bedingungen abgetretenen Forderungen frei, soweit ihr Betrag die zu sichernden Forderungen um mehr als 20% übersteigt. Bei Beeinträchtigungen der Eigentumsrechte des Verkäufers durch Dritte, insbesondere bei Beschlagnahme oder Pfändung der Ware, hat der Käufer gegenüber dem Verkäufer unter Übersendung der ihm verfügbaren Unterlagen (z.B. Pfändungsprotokoll) eine Benachrichtigungspflicht, und den Dritten auf die Eigentumsrechte des Verkäufers hinzuweisen. Die durch die Rechtsbeeinträchtigung entstehenden Kosten hat der Käufer zu tragen. Auf Verlangen des Verkäufers hat der Käufer alle erforderlichen Auskünfte über den Bestand der in dessen Eigentum stehenden Waren, über den Standort der vermieteten Waren, und über die gemäß den vorstehenden Bestimmungen abgetretenen Forderungen zu geben, sowie seine Abnehmer vor der Abtretung in Kenntnis zu setzen. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, ist der Käufer nicht berechtigt, die gelieferte Ware zu verpfänden, sicherungs-zuübereignen oder sonstwie außerhalb des ordnungsgemäßen Geschäftsgangs anderen Personen zu überlassen. Der Käufer ist zur sachgemäßen Lagerung der dem Verkäufer gehörenden Ware und deren ordnungsgemäßer Versicherung verpflichtet.

7. Widerrufsrecht

7.1 Rückgabe-/Widerrufsrecht für Verbraucherverträge

Wir gewähren ausschl. für Rechtsgeschäfte, die eine natürliche Person zu Zwecken abschließt, die in ihrer beruflichen Tätigkeit weder einer gewerblichen noch einer selbständigen zugerechnet werden kann, das gesetzliche Rückgabe- bzw. Widerrufsrecht. Diese Kunden sind an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn sie die Waren binnen einer Frist von 2 Wochen, nach Erhalt, an uns zurücksenden (ohne Angabe von Gründen und auf eigene Gefahr). Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an:

ANFRATEC Hard- und Software Vertriebs GmbH
Blechhammer 1
98574 Schmalkalden

7.2 Ausschluss des Rückgabe/Widerrufsrechts

Das Rückgaberecht besteht nicht bei versiegelter Ware wie:  Audio-, Video-, Daten- und Tonträger, Software auf Datenträgern aller Art, Bücher, Batterien, Akkus sofern die versiegelte Verpackung geöffnet/beschädigt wurde.Des Weiteren besteht kein Rückgaberecht für individuell konfigurierte PC-Systeme, für Produkte welche nach Kundenspezifikationen hergestellt bzw. beschafft wurden, für angepasste Hard- und Software, Dienstleistungen und Downloads. Kundenspezifische Zusammenstellungen von Soft- und Hardwareprodukten werden nicht einzeln zurück genommen und können nur komplett zurück gesendet  werden.Software ist generell vom Umtausch und der Rückgabe ausgeschlossen!

7.3 Rücknahmebedingungen/Ersatzansprüche

Bei der Rückgabe der Ware ist zu berücksichtigen, dass sich die Ware im Originalzustand und in der unbeschädigten Original-/ Verkaufsverpackung befindet. Bei wesentlichen Verschlechterungen der Ware wie Verschmutzung, Beschädigungen, beschädigter Verkaufsverpackung, beschädigter Dokumentation, unvollständiger Rückgabe,  behalten wir uns ausdrücklich vor Ersatz zu verlangen. Ebenfalls ist der Wert der Gebrauchsüberlassung bis zur Rücksendung zu vergüten. Dies betrifft Verbrauchsmaterialien wie Tinte, Papier, Toner, Rohlinge, Datenträger, Medien, Batterien, Akkus, etc. die in Verbindung mit einer Ware von uns geliefert wurden.  Dies kann die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung des vollen Kaufpreises begründen. Ersatzansprüche machen wir insbesondere bei Prozessoren, Speichermodulen, Festplatten, TFT- Monitoren und weiteren PC-Artikeln, mindestens in der Höhe des Preisverfalls geltend, zumal diese einem ständigen Preisverfall unterliegen. Auf die tatsächliche Benutzung der Ware kommt es dabei nicht an. Ersatzansprüche treffen den Käufer natürlich auch bei Verlust der Ware, sofern dies nicht auf dem Wege des Versandes der Ware geschieht. Unfrei eingesandte Rücksendungen werden nicht angenommen. Nach Eingang und Prüfung der Ware erstellen wir dem Kunden eine entsprechende Gutschrift unter Bezugnahme auf unsere AGB. Der Kaufpreis wird von uns erstattet, sofern die Zahlung des Warenwertes bereits erfolgt ist.

7.4 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) zu begleichen. Kann uns der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er uns einen dementsprechenden Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie es etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Paketversandfähige Sachen sind auf eigene Gefahr zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn der Kunde zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei der angegebenen  Kundenadresse abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder des Kaufgegenstandes,  für uns mit dem Empfang der entsprechenden Ware.

8. Gewährleistung

Bei Artikeln, die als Gebrauchtware ausgewiesen sind, verjähren die Ansprüche des Kunden wegen Mängeln an der Sache in 3 Monaten ab Übergabe an den Kunden. Handelt der Kunde bei dem Kauf in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, so ist eine Haftung für Sachmängel beim Verkauf gebrauchter Sachen ausgeschlossen und beim Verkauf neuer Sachen auf ein Jahr begrenzt. Im Übrigen richten sich die Ansprüche des Kunden bei der Lieferung eines mangelhaften Produkts (Gewährleistungsfall) nach den gesetzlichen Vorschriften soweit sich aus dem Nachstehenden nichts anderes ergibt. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Kunde offensichtliche Mängel nicht binnen 2 Wochen nach Empfang der Lieferung schriftlich anzeigt, wobei zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung genügt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr ist es erforderlich, dass der Kunde seinen Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Der Ersatzanspruch für einen Schaden, der auf einer grob fahrlässigen Vertragsverletzung durch uns oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht, wird durch diese Bestimmung nicht ausgeschlossen. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass kein Gewährleistungsfall vorliegt, wenn das Produkt bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hatte. Nicht von der Gewährleistung umfasst sind daher Mängel und Schäden, die in ursächlichem Zusammenhang damit stehen, dass der Kunde die Vorschriften über Installation, Hardware- und Softwareumgebung sowie Einsatz und Einsatzbedingungen nicht eingehalten hat; es sei denn, der Kunde weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind. Mängelansprüche bestehen auch nicht bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß. Werden vom Kunden oder von Dritten unsachgemäß Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen vorgenommen, bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Haftungsansprüche. Soweit ein Mangel der Lieferung oder Leistung vorliegt, kann der Kunde nach eigener Wahl Mangelbeseitigung oder Ersatzlieferung (Nacherfüllung) verlangen. Ist die Mangelbeseitigung oder Ersatzlieferung für uns nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich, beschränkt sich der Anspruch des Kunden auf die jeweils andere Art der Nacherfüllung. Weitergehende Rechte insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrages oder die Minderung des Kaufpreises können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder nach zweimaligen Fehlschlagen der Nacherfüllung geltend gemacht werden. Sowohl im Fall der Reparatur als auch im Fall der Ersatzlieferung hat der Kunde das Produkt auf seine Kosten an uns einzusenden. Um eine möglichst rasche Bearbeitung zu gewährleisten, sollte der Rücksendung der Ware eine Kopie der Kaufrechnung bzw. des entsprechenden Lieferscheins und eine detaillierte Fehlerbeschreibung beigefügt werden. Vor der Einsendung hat der Kunde von ihm eingefügte Gegenstände (z. B. Speicherkarten) aus dem Produkt zu entfernen. Wir sind nicht verpflichtet, das Produkt auf den Einbau solcher Gegenstände zu untersuchen. Für den Verlust solcher Gegenstände haften wir nicht, es sei denn, es war bei Rücknahme des Produktes für uns ohne Weiteres erkennbar, dass ein solcher Gegenstand in das Produkt eingefügt worden ist.Darüber hinaus hat der Kunde, bevor er ein Produkt zur Reparatur oder zum Austausch einsendet, Sicherungskopien der auf dem Produkt befindlichen Systemsoftware, der Anwendungen und aller Daten auf einem separaten Datenträger zu erstellen und alle Passwörter zu deaktivieren. Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen an Dritte ist grundsätzlich ausgeschlossen. Verkauft der Kunde die von uns gelieferten Artikel an Dritte, ist ihm untersagt, wegen der damit verbundenen gesetzlichen bzw. vertraglichen Gewährleistungsansprüche auf uns zu verweisen. Die Abwicklung von unberechtigten Gewährleistungs- bzw. Garantieansprüchen erfolgt - sofern diese auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Kunden zurückzuführen sind - vorbehaltlich einer Nachbelastung der uns dadurch entstandenen Aufwendungen. Wir behalten uns in diesen Fällen eine Weiterberechnung von Kostenpauschalen unserer Lieferanten vor.

9. Abwicklung von Fremdgarantien

Soweit der Hersteller auf das verkaufte Produkt eine Garantie gewährt, ist dies ein freiwilliges Leistungsversprechen des Herstellers und stellt keine Übernahme einer Garantie durch uns dar. Herstellergarantien begründen daher für uns keinerlei Verpflichtung. Im Garantiefall ist der Kunde verpflichtet, auf seine Kosten die Ansprüche aus der Garantie gegenüber dem Hersteller geltend zu machen, wobei sich die Einzelheiten ausschließlich aus dessen Garantiebedingungen ergeben. Wir erklären uns jedoch bereits, gegen eine geringe Aufwandspauschale, die Garantieabwicklung mit dem Hersteller im Auftrag des Kunden durchzuführen.Hierzu bedarf es jeweils eines gesonderten Auftrags  des Kunden.

10. Schadensersatz

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind über die Gewährleistungsrechte hinausgehende Ansprüche des Kunden – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegen-stand selbst entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden. Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder sich unsere Ersatzpflicht aus dem Produkthaftungsgesetz ergibt. Sofern wir fahrlässig eine vertragwesentliche Pflicht verletzen, ist unsere Ersatzpflicht auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Der Kunde wird auf die Möglichkeit von Datenverlust durch technisches Versagen und das daraus entstehende Erfordernis einer täglichen Datensicherung ausdrücklich hingewiesen. Unsere Haftung für evtl. entstandene Datenverluste ist generell ausgeschlossen. Schäden die durch Vireneinwirkung entstehen, werden nicht als Gewährleistungsfall anerkannt. Die Firma ANFRATEC Hard- und Software Vertriebs GmbH ändert Informationen (Programme) auf den an uns übergebenen Datenträgern nur im Sinne des Auftrages welchen uns der Kunde schriftlich erteilt hat. Im Falle von Reparatur-, Update- und Aufrüstungsarbeiten bestätigt der Kunde, dass er für die installierten Programme die Lizenzen bzw. die Nutzungsrechte besitzt. Für die aus Lizenzrechtsverletzungen evtl. entstehenden Ansprüche Dritter haftet der Kunde in voller Höhe.

11. Batterierücknahme / Entsorgung

Verbrauchte Batterien und Akkus dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Jeder Verbraucher ist gesetzlich verpflichtet, Batterien und Akkus über einen Vertreiber oder eine von den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern eingerichtete Rücknahmestelle zu entsorgen. Batterien, die wir in unserem Sortiment führen oder geführt haben bzw. die sich in von uns gelieferten Geräten befunden haben, können an uns zurückgeschickt werden. Wir werden die Batterien dann einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen. Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgestrichenen Mülltonne gekennzeichnet. In der Nähe des Mülltonnensymbols befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes: Cd steht für Cadmium, Pb für Blei und Hg für Quecksilber.

12. Software, Literatur

Bei Lieferung von Software bzw. Literatur wird über die vorliegenden Geschäftsbedingungen hinaus auf die besonderen lizenzrechtlichen, urheberrechtlichen und sonstigen Bedingungen des Herstellers ausdrücklich hingewiesen.

13. Datenschutz

Wenn der Kunde unseren Online-Shop besucht, bleibt seine Identität unbekannt. Er kann sich anonym unsere Leistungen ansehen und Produkte zum Kauf auswählen. Nimmt er eine Bestellung vor, erklärt der Kunde sein Einverständnis damit, dass wir die von ihm eingegebenen persönlichen Daten speichern, verarbeiten und dazu nutzen, die Bestellung auszuführen. Sofern die Daten im Rahmen der zentralen Datenverarbeitung, zum Zwecke der Verbesserung des Kundenservice oder aus technischen Gründen von uns weiterverarbeitet werden, stellen wir durch geeignete Maßnahmen sicher, dass die Datenschutzrechte des Kunden in vollem Umfang gewahrt bleiben.Der Kunde ist berechtigt, Auskunft über Umfang und Zweck der Datenverarbeitung sowie Benennung weiterer Empfänger der Daten zu verlangen, der Nutzung oder Übermittlung seiner Daten für Werbezwecke zu widersprechen sowie Berichtigung, Sperrung oder Löschung seiner gespeicherten persönlichen Daten zu verlangen.In diesem Zusammenhang verweisen wir auch auf unsere gesonderte Datenschutzerklärung.

14. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Für sämtliche Ansprüche aus dem zwischen dem Kunden und uns bestehenden Vertragsverhältnis ist unser Firmensitz in Schmalkalden Erfüllungsort. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er seinen Sitz im Ausland, wird unser Firmensitz als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar und mittelbar ergebenden Streitigkeiten vereinbart.

15. Anwendbares Recht, Wirksamkeit

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden oder eine oder mehrere Bedingungen nicht enthalten sein, bleiben die übrigen Bedingungen hiervon unberührt. Die Parteien sind in einem solchen Fall verpflichtet, eine unwirksame Bestimmung durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Von den vorstehend genannten Bestimmungen abweichende oder zusätzliche Vereinbarungen sind nur in Schriftform möglich. 

 

ANFRATEC Hard- und Software Vertriebs GmbH

Blechhammer 1

98574 Schmalkalden

Telefon: 03681 – 69140

Telefax: 03681 – 691417

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Handelsregister:

HRB 302338

Amtsgericht: Jena

Geschäftsführer:

Dipl.-Ing. Frank Engelmann

UST-Nr: 171/240/00114

USt. ID: DE 150923000

 

Bankverbindung:

VR-Bank Salzungen Schmalkalden e.G.

Kontonummer: 3021947

Bankleitzahl: 84094754

Rhön-Rennsteig-Sparkasse

Kontonummer: 1505006577

Bankleitzahl: 84050000

Download der AGB`s als TXT- Datei

 

 
Sie befinden sich hier: Start AGB´s